2. Bergungsgruppe (2. BGr)

Die 2. Bergungsgruppe (kurz: 2. BGr) ist Bestandteil des Technischen Zuges beim THW. Sie ist neben einer Grundausstattung, die weitgehend jener der 1. BGr ähnelt, mit zusätzlichen, schwereren Komponenten ausgerüstet. Insbesondere nutzt sie elektrische und hydraulische Werkzeuge. Mit diesen Werkzeugen kann die 2. BGr schwere Bergung auch da leisten, wo Abgase oder Lärm verbrennungsgetriebener Werkzeuge den Einsatz behindern oder Verletzte gefährden würden. In den 66 Geschäftsführerbereichen ist je einmal als Typ B eine „schwere“ Version der 2.BGr, vorhanden. Sie ist zusätzlich mit Betonkettensäge, Plasmaschneider, Kernbohrgerät und schweren Hebekissen (132 t) ausgestattet.

Der Einsatz der 2. BGr erfolgt weitgehend stationär am Schwerpunkt des Einsatzgeschehens. Die Energieversorgung sichert ein 50 kVa Aggregat auf einem Anhänger. Im Mehrzweckkraftwagen (MzKW) sind die Ausstattung auf Rollcontainern verlastet. Die Entnahme dieser erfolgt durch eine 1,5 t Ladebordwand. Allerdings werden in den nächsten Jahren die meisten THW-Ortsverbände als GKW II noch einen ehemaligen Mannschaftskraftwagen einsetzen müssen.

Fahrzeuge der 2. Bergungsgruppe

Führungskräfte der Fachgruppe Bergung 2

Gruppenführer
Felix Huber
Funkrufname:
24/91